Kurzer Rückblick – die Projekte von 2016

Flash from the past: Inspiration vom CycleHack 2016

Nun ist es soweit! Das CycleHack-Wochenende rückt immer näher. Wir sind schon sehr gespannt, welche Ideen dieses Jahr entstehen werden.

Bevor es aber losgeht wollen wir einen kleinen Rückblick auf das erste CycleHack-Event in Berlin werfen und uns daran erinnern, welche Projekte im Jahr 2016 entwickelt und ins Leben gerufen wurden.

Sechs verschiedene Hacks wurden am Abschlusstag präsentiert. Der SmartDynamo, der erkennen soll, ob ein Fahrer abbremst oder sein Rad ausrollen lässt. Mithilfe von Windsaver wurde versucht, Strom im Ruhezustand zu produzieren.

Drei Teilnehmer arbeiten an einem Prototypen

Nicht uninteressant für das Radfahren sind natürlich auch verschiedene Messgeräte. Letztes Jahr wurden sogar zwei Prototypen gebaut. Dekoboko. Die Idee war einen Erschütterungssensor zu produzieren, der die Qualität des Strassenbelags misst. Cycle Mass Counter sollte die Radfahrer/Innen bei Großveranstaltungen wie die Critical Mass oder der Sternfahrt zählen.

Besonders relevant für Berliner Radfahrer*innen waren zwei digitale Projekte. BerlinBikeBot wurde entwickelt, um Fragen rund um Berlin und Fahrrad zu beantworten, wie z.B. über das Wetter oder wann die nächste Critical Mass stattfindet. Die Analyse der Radunfallstatistik in Berlin stellte eine digitale Karte dar, die die Anzahl der Unfälle auf den Straßen anzeigte.

Jetzt seit Ihr dran! Bringt Eure Ideen oder lasst Euch von anderen inspirieren. Wir freuen uns auf Euch.

Mehr zu den Projekten von CycleHack Berlin 2016 könnt Ihr hier nachlesen.