48 Stunden voller neuer Ideen für die Fahrradstadt Berlin

Vom 24. bis 26. Juni arbeiteten wir gemeinsam daran, Radfahren in Berlin besser und sicherer zu machen.

Zum Rückblick Was ist ein CycleHack?

CycleHack Berlin

Vom 24. bis 26. Juni 2016 brachten wir für 48 Stunden Fahrradschrauber, Designer, Aktivisten, Ingenieure, Programmierer, Stadtplaner und viele andere zusammen. Gemeinsam entwickelten wir Ideen und Prototypen um die alltäglichen Hindernisse abzubauen, die Menschen vom Radfahren abhalten.

CycleHack ist ein globaler Event, der gleichzeitig in über 30 Städten organisiert wird. In diesem Jahr fand der Event zum dritten Mal statt – und zum ersten Mal in Berlin.

Programm

Was ist ein CycleHack?

Ein CycleHack ist eine Idee, die Menschen aufs Rad bringen soll und schnell als Prototyp umgesetzt und getestet werden kann.

CycleHacks können physische Produkte sein, digitale Anwendungen, Kampagnen, oder Ideen zur Fahrradinfrastruktur. Wir wollen verschiedene Disziplinen und Perspektiven zusammenbringen, um gemeinsam innovative Lösungen zu finden.

Physische Hacks – Ideen, Basteleien und Prototypen für Produkte, die kleine alltägliche Hindernisse fürs Radfahren abbauen: DIY-Fahrradzubehör, Kleidung und andere Dinge, die das Fahrradfahren besser machen.

Digitale Hacks – Websites und Apps rund ums Radfahren, Interaktive Visualisierungen auf Basis von Open Data und alles andere, das mit Hardware und Software zu tun hat.

Aktionen und Kampagnen – Hackt eure Umwelt! Ihr wollt mehr Fahrradwege, bessere Ampelschaltungen und sichere Abstellplätze? Hier geht es um Aktionen und Kampagnen, die für fahrradfreundlichere Städte sorgen.

Schick uns Deine Idee

Partner und Sponsoren

Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Landes Berlin.

Bleib auf dem Laufenden

Deine Email-Adressen wird von uns ausschliesslich zur Information über den Cyclehack Berlin genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Für diesen Verteiler verwenden wir Mailchimp, dessen Privacy Policy du hier einsehen kannst.